Klingenformen und Klingentypen bei Küchenmesser

Auch bei Kochmesser gibt es verschiedene Klingentypen, je nach Verwendungszweck. So gibt es zwar oft Allrounder oder Allzweck-Formen aber auch besondere Kochmesserformen für spezielle Anforderungen.

 Die wichtigsten Klingentypen für die Küche, werde ich hier erklären.

Yo Hocho Wüsteneisenholz

Hocho

Allgemeiner japanischer Name für Küchenmesser. Unter diesem Begriff fallen alle Klingentypen der Küchenhelfer. Wa-Hocho (traditionell japanisch), Yo-Hocho (westliche Bauformen z.B. Flachangel).

Santoku Suminagashi

Santoku

Bedeutet „Drei Tugenden“ und ist ein Allzweck-Küchenmesser für Fisch, Gemüse oder Fleisch.

Gyuto Wave

Gyuto

Ist der kleinere Bruder des Santoku. Dieses Universalküchenmesser hat eine schmalere Klinge, für noch feineres Schneiden.

Petty Pappelmaser

Petty

Ein kleines Universalküchenmesser mit Klingenlänge von 9 - 16mm.  Zum Schälen und Schneiden von Obst und Gemüse.

Bunka Pappelmaser

Bunka

Ein Hocho, welches der japanischen Küchenmesser-Urform am Nähesten kommt. Kantiger Verwandter des Santoku. Wirkt zwar grober als das Santoku oder das Gyuto, aber es lassen sich durch die umgekehrte Tantoform, feine Schnitte an der Spitze durchführen.

Nakrir Carbon

Nakiri

Es hat eine breite, fast rechteckige Klingenform mit relativ gerader Schneide, für eine gute Führung bei der feinen Gemüsezubereitung. Ein Nakiri ist beidseitig und das baugleiche Usuba einseitig geschliffen.

Sashimi oder Yanagiba

Sashimi, Sujihiki oder Yanagiba

Schlanke, 24-27mm lange Klinge zum Filetieren, mit der auch hauchdünne Scheiben vom Fisch oder z.B. Schinken geschnitten werden.

Chefmesser

Chefmesser

Die westliche Form des Allzweckmessers. Zerschneiden, Hacken,  Wiegen oder Zerdrücken. Eine überwiegend lange (20cm), abgerundete Klinge, mit breitem Ende und verjüngende Spitze.