Verwendete Stähle hangefertigter Messerklingen

Materialwahl und Messerqualität

Ein gutes Messer soll nicht nur scharf sein, sondern lange scharf bleiben.
Die Schnitthaltigkeit ist sehr von der Stahlart abhängig, aus der die Klinge hergestellt ist. 
Weitere Faktoren für die Schnitthaltigkeit ist außerdem die Härte nach Rockwell (HRC), die Klingengeometrie, das Härteverfahren und die Herstellungsqualität.

Bei Klingenstählen unterscheidet man im Grunde in zwei Stahlsorten. Kohlenstoffstahl und hochlegierter Stahl. Es gibt Kombinationen aus beiden. Z.B. San-Mai Klingen mit einer Schneidlage aus Kohlenstoffstahl, die in hochlegierten, rostfreien Stählen eingebettet ist.

Kohlenstoffstähle sind härter als rostfreie Stähle und können daher dünner und schärfer ausgeschliffen werden. Nachteil ist aber, dass Kohlenstoffstahl nicht rostfrei ist, auf Fruchtsäure reagiert und nicht so verschleißfest ist als hochlegierte Stähle.

Folgende Stähle werden für Cultro-Monaco-Messer verwendet:

Materialwahl und Messerqualität

1.4034 (X46Cr13)

Rostbeständiger und der am meisten unterschätzte allround Stahl. Kohlenstoffanteil bis 0,6%. Keine extremen Leistungen, aber auch keine besonderen Nachteile. Hervorragend schärfbar, verschleißfest und flexibel. Härtbar bis 59 HRC (Rockwellhärte).

1.4125 (X105CrMo17) 440C

Rostfreier solider Stahl, der ursprünglich für den Maschinenbau verwendet wurde. Kohlenstoffanteil ca. 1%. Härtbar bis 59 HRC.

1.4112 (90Cr18MoV)

Rostfreier solider martensitischer Chromstahl. Zeichnet sich durch hervorragende Verschleißfestigkeit und Korrosionsbeständigkeit aus. Kohlenstoffanteil ca. 0,9%. Härtbar bis 59 HRC.

1.2562 (142WV13)

Nicht rostfreier, Messerstahl mit hohem Wolfram Anteil. Der "Rennwagen" unter den Messertählen. Kohlenstoffgehalt über 1,4%, Wolfram über 3%. Härtbar bis 67 HRC.

1.2235 (80CrV2) L2

Nicht rostfreier, universeller Messerstahl. Kohlenstoffgehalt über 0,8%. Härtbar bis 60 HRC

1095 (Carbon Stahl)

Nicht rostfreier, flexibler Messerstahl. Kohlenstoffgehalt 0,95% - über 1%. Härtbar bis 63 HRC.

San-Mai (Kasumi)

Die Außenlage besteht aus Damast- oder Edelstahl (rostbeständig), der die Schneidlage aus Kohlenstoff- oder Wolframstahl (z.B. 1.2562, VG10 oder jap. Papierstähle) stabilisiert und vor Korrosion schützt. Die Außen- und Schneidlage gibt es in unterschiedlichen Kombinationen. Kohlenstoffanteil der Schneidlage 0,9% - 1,4%. Härtbar bis 66 HRC

Klassischer Damaststahl

Nicht rostfreier, mehrfach gefalteter Stahl, mit bis zu 256 Lagen. Oft aus 1095 und 15N20, aber auch in anderen Kombinationen. Kohlenstoffanteil ca. 0,9%. Härtbar bis 60 HRC.

Suminagashi

Japanischer, 67-lagiger laminierter, rostbeständiger Stahl mit einer Schneidlage aus Kohlenstoffstahl, VG10, Papier- oder Goldstahl. Kohlenstoffanteil min. 1%. Härtber bis 63 HRC.

DSC® inox

Rostfreier, Damaststahl SuperClean ferritisch/martensitisch. Kohlenstoffanteil 1,08%. Härtbar bis 61 HRC

Damasteel®

Rostfreier, pulvermetallurgischer Damaststahl. Kohlenstoffanteil 1,05%. Härtbar bis 64 HRC